Blockchain – die Technologie hinter der Kryptowährung

Blockchain ist das neue Schlagwort, wenn es um Kryptowährung geht. Unter Blockchain ist eine dezentralisierte Datenbank zu verstehen, die regelmäßig um neue Transaktionsdatensätze erweitert wird. Die Erweiterung erfolgt chronologisch, linear und am Ende werden immer neue Elemente hinzugefügt. Wenn ein Blog fertig ist, wird ein neues erstellt. Zur besseren Übersicht erhält jedes neue Blog eine Prüfnummer für das vorherige Blog.


Die Entstehung der Blockchain

Die Entstehung von hängt eng mit der Entwicklung der Kryptowährung Bitcoin zusammen. Blockchain ist ein webbasiertes und dezentrales Buchhaltungssystem. Dieses System ist öffentlich und umfasst alle Bitcoin-Transaktionen, die an einem beliebigen Ort vorgenommen wurden. Dies erklärt auch, warum Blockchain auch nach mehrjähriger Praxis immer noch wächst. Jeder einzelne Computer, der mit Blockchain arbeitet, generiert oder verwaltet neue Bitcoin. Interessanterweise erhält jeder Benutzer eine Kopie der gesamten Blockchain.


Die Beziehung zwischen Blockchain und Bitcoin

Bitcoin ist keine echte Währung, sondern eine Währung, die nur digital gehandelt wird. Bitcoin existiert seit 2009 als dezentrales Zahlungsnetzwerk. Wenn Sie dieses Zahlungsnetzwerk für sich nutzen möchten, müssen Sie eine geringe Transaktionsgebühr zahlen. Diese Gebühr ist jedoch deutlich niedriger als bei anderen Zahlungsanbietern. Für Online-Händler hat Blockchain eine sehr hohe Priorität und die Akzeptanz nimmt weiter zu. Ein Grund dafür könnte sein, dass Blockchain unabhängig von staatlichen Zentralbanken arbeitet.


Die große Akzeptanz als Vor- und Nachteile

Aufgrund der ständig steigenden Anzahl von Akzeptanzstellen wird es immer schwieriger, neue Bitcoins zu berechnen. Gleichzeitig erhöht sich der Wert von Bitcoins. Wie bei allen anderen digitalen Währungen handelt es sich hierbei um digitale Kontensalden, die durch bestimmte Schlüssel miteinander verbunden sind. Die Datenspeicher befinden sich in einem großen Computernetzwerk mit mehreren Sicherungen. Damit ist sichergestellt, dass die Daten auch bei Stromausfall nicht verloren gehen können.


Das Besondere an Blockchain

Nach einigen Kinderkrankheiten in digitalen Währungen ist Blockchain eine der größten technologischen Erfindungen bei Bitcoins. Ohne Blockchain wäre das System bereits völlig überlastet und könnte nicht weiterentwickelt werden. Obwohl Bitcoin und Blockchain in ihrer Entwicklung eng miteinander verbunden sind, sind sie immer noch nicht miteinander verbunden. Sie sollten Blockchain als ein Netzwerk betrachten, durch das sich die Bitcoins bewegen. Dies ist einer der Gründe, warum wir mit Blockchain neue Varianten entwerfen und entwickeln können.


Blockchain in der IT-Branche

Da die Dezentralisierung in der IT-Branche eine immer wichtigere Rolle spielt, werden Kryptowährungen auch in diesem Zusammenhang immer wichtiger. Einige Kryptowährungen basieren auf dem Blockchain-Prinzip. Dazu gehört zum Beispiel die skalierbare Datenbank BlockchainDB, die in sehr kurzer Zeit bis zu 1 Million Schreibvorgänge verwalten kann, Daten speichert und trotzdem eine Ladezeit von weniger als 1 Sekunde hat. Andere Beispiele für Blockchain sind ERIS und R3CEV. Diese beiden Varianten befinden sich noch in der Entwicklung und haben mit einigen Kinderkrankheiten zu kämpfen. Experten sind sich jedoch einig, dass dies die Zukunft der Finanzbranche ist.

 

Holen Sie sich Jetzt gratis Crypto

*NO Investment Required = Really FREE

Top Sportsbook Provider
Top Payment Methods